Studien

zurück zu Shiatsu-Behandlung

Im alten China wurde der Arzt nur bezahlt, so lange sein Patient *gesund* war.
Auch mir ist es ein Anliegen, dass ich meinen Shiatsu-Partnern zu einer möglichst stabilen Gesundheit im Rahmen ihrer Möglichkeiten verhelfen darf.
Shiatsu dient in erster Linie der Gesundherhaltung sowie im Weiteren der Stärkung der vorhandenen Potenziale. Es werden nicht vorrangig Beschwerden behandelt, sondern vor allem die vorhandenen Potenziale gestärkt, die für den weiteren Ausgleich dann über die Aktivierung der Selbstheilungskräfte sorgen können.

 Mittlerweile wurden bereits einige Studien über die Wirkung von Shiatsu durchgeführt. Der Abschlussbericht der letzten und auch vermutlich  bedeutendsten Studie
"The Effects and Experience of Shiatsu:
A Cross-European Study", die von der European Shiatsu Federation (ESF) in Auftrag gegeben wurde, ist mittlerweile im Internet nachzulesen:

nackendehnung
Nackendehnung zur Mobilisierung
der Nackenmuskulatur

© All rights (Fotos, Texte etc.) Elfriede Aufschnaiter, Irrtümer und Fehler vorbehalten.