Wissenswertes zur Shiatsu-Behandlung

Hier geht's zurück zurück zur Hauptseite von Shiatsu-Behandlung

Für wen ist Shiatsu geeignet?

Shiatsu
ist für Gesundheitsbewusste jeden Alters geeignet, also auch für Kinder und Senioren, die offen sind für diese Art der Behandlung.
Die Bereitschaft zur Eigenverantwortung gegenüber seiner Gesundheit und seinem Körper wird von Shiatsu unterstützt. 

Bei Krankheitsbeschwerden ist vor Inanspruchnahme einer Shiatsu- Behandlung der Arzt zu konsultieren und
um Rat zu fragen.

sitzpos
Das Gesunde im Menschen stärken

Im Shiatsu wird nicht die Krankheit bzw. werden auch nicht die Symptome behandelt. Shiatsu stärkt das Gesunde im Menschen, sodass Körper, Geist und Selle in der Lage sind, das Krankmachende besser zu beseitigen.
Was ist Gesundheit?

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschreibt Gesundheit als einen "Zustand, in dem man sich physisch, geistig und sozial völlig wohl fühlt". 

Dass man sich rundum gesund und wohlfühlt, ist also mehr als nur gute medizinische Befunde zu haben.

Um diesen möglichst optimalen  physisch, geistig und sozialen Zustand zu erreichen, hilft Shiatsu, diesen aus ganzheitlicher Sicht zu unterstützen.

Wo kann  Shiatsu helfen?

Viele von uns haben unter den gelegentlichen Beschwerden von Allergien, Verdauungs- beschwerden, leichten depressiven Verstimmungen, Rückenbeschwerden, Verspannungen, Stressfolgen usw. zu leiden, die unser Wohlbefinden stören. 
Aus medizinischer Sicht jedoch stellen diese anfänglichen Beschwerden oftmals noch keine Krankheit dar.
Zweipunktmethode
Um trotzdem weitestgehend nicht an Lebens- qualität, Mobilität,Vitalität, Leistungsfähigkeit etc. einzubüßen, bedarf es gelegentlich diverser neuer Strategien und Schritte, wie z. B. mit Shiatsu.

Siehe Anwendungsbereiche von Shiatsu.



Shiatsu bewirkt z. B., dass man Achtsamkeit gegenüber seiner eigenen Gesundheit, unserem kostbarsten Gut, sowie besseres Körperbewusst- sein entwickelt.  

Was bewirkt Shiatsu?

Shiatsu hilft auch, dass man mit seinen diversen Beeinträchtigungen, verursacht z. B. durch Verspannungen (Blockaden), Fehlhaltungen usw. besser zurechtkommt. Gleichzeitig werden diese Verspannungen gelöst, Energie kann wieder frei fließen.

Shiatsu lindert so manche Beschwerden, die durch Verspannungen (Blockaden), Fehlhaltungen, Stress etc. verursacht werden.

Shiatsu hilft bei Migräne, Kopfschmerzen, Wechsel- und Menstruationsbeschwerden bei Frauen, Unruhezuständen, Verdauungsbeschwerden, leichten depressiven Verstimmungen und vielen weiteren Beschwerdebildern und Unpässlichkeiten.
Wie wird Shiatsu angewendet?

Shiatsu wird üblicherweise auf einer angenehm weichen Matte in bequemer Kleidung (möglichst aus Naturfasern wie Baumwolle und Socken) durchgeführt.

Im Bedarfsfall kann Shiatsu jedoch auch auf einem (Roll-)Stuhl oder einem speziellen Massagestuhl angewendet werden - notfalls bei entsprechendem Bedarf sogar auch im Bett.
Shiatsu


Seite 1 2 3

 © All rights (Fotos, Texte etc.) Elfriede Aufschnaiter, Irrtümer und Fehler vorbehalten.